Biofeedback Möglichkeiten mit der Temperatur | Produkte | Biofeedback

Registrieren

*

*

*

*

*

*

Biofeedback Möglichkeiten mit der Temperatur

Stress und die Hauttemperatur

Bei erhöhter Anspannung bzw. Erregung (Stress) kommt es zur Kontraktion dieser Muskulatur und damit zu einer Verengung der Blutgefäße. Die Hauttemperatur sinkt, da eine geringere Gewebedurchblutung stattfindet. In entspanntem Zustand dagegen entspannt sich auch die Muskulatur; die Blutgefäße erweitern sich und die Hauttemperatur steigt. Mentale Belastungen und Stress führen fast immer zu einem Absinken der Fingertemperatur bzw. einer schlechteren Durchblutung, verursacht durch ein hohes Erregungsniveau unseres sympathischen Nervensystems. Dies hat evolutionsbedingt durchaus einen Sinn, denn Anspannung und Erregung dienten ursprünglich der Vorbereitung auf eine bevorstehende Flucht oder einen Angriff. Dadurch steht möglichst viel Blut in der Arbeitsmuskulatur (Oberarme, Oberschenkel, Torso) zur Verfügung, was durch eine Verengung von Gefäßen in den Händen, Füßen und Unterarmen erreicht wird.

Wir kennen diese Situationen auch oft aus dem eigenen Leben. Denken Sie beispielsweise an eine Rede, die Sie vor einer Gruppe gehalten haben oder an ein Vorstellungsgespräch. Wenn Sie in diesen Situationen aufgeregt waren, können Sie sich bestimmt an die kalten (und schweißnassen) Hände erinnern? Diese Art der Anspannung und Erregung ist bei vielen Dingen, die uns in der modernen Welt „anstrengen“ (geistige Arbeit, Sorgen, Ängste, Stress), weniger hilfreich oder sogar hinderlich. Eine bewusste Kontrolle dieser körperlichen Reaktionen kann Ihnen helfen, entspannter und wirkungsvoller auf viele Situationen zu reagieren. Mit Biofeedback können Sie diese bewusste Kontrolle erlernen!
Wir kombinieren die Messung und Rückmeldung der Hauttemperatur in der eSense App mit geführten Entspannungsübungen, auch geführten Meditationen und bieten Ihnen ein Gesamterlebnis über Biofeedback hinaus. Neben umfangreichen Feedbackvarianten haben Sie die Möglichkeit ihre Messungen mit vielen Statistiken auszuwerten, Ihren Fortschritt zu dokumentieren und die Aufzeichnungen als CSV und PDF Dateien zu exportieren. Ihre Daten gehören nur Ihnen! Sie haben vollen Zugriff auf die Rohdaten.

Einfache, geleitete übungen, für schnelle Resultate.

Möglichkeiten Biofeedback Entspannung

 Zur Verminderung von Stress und seiner vegetativen Symptome kann ein Biofeedback-Training durchgeführt werden, indem man eine Erhöhung der Hauttemperatur anstrebt. Das Hauttemperaturfeedback wird meistens zu Entspannungsübungen eingesetzt. Es ist einfach in der Anwendung und leicht zu erlernen. Dabei zeigt sich eine hohe Erfolgsrate und Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens. Im therapeutischen Bereich wird das Hauttemperatur-Biofeedback oftmals bei Migräne und chronischen Schmerzen eingesetzt. Sollten Sie an einer Erkrankung leiden, führen Sie keine Behandlung in Eigenregie durch und konsultieren Sie immer einen Therapeuten. Der eSense Temperature ist kein Medizinprodukt und darf ausschließlich zur
Stressreduktion eingesetzt werden. 

 

Training für Bestleistungen

Biofeedback Training im allgemeinen wird immer häufiger in betracht gezogen um Bestleistungen im Hochleistungssport zu erzielen. Es kann oft der Feinschliff sein, der das letzte bisschen Präzision, innere ruhe oder einen teil des Durchhaltevermögens bringt. Wie funktioniert das ? Der genaue Mechanismus komplett verschieden je nach Tätigkeit die sie optimieren möchten, und der verwendeten Trainingsart, ob die ruhige Hand beim Bogenschiessen oder das blanke Gesicht beim Pokern, da es genau von der Tätigkeit abhängt lohnt es sich hier Rat einzuholen. Bitte erwarten sie auch keine Wunder von dem Biofeedback bei den meisten Disziplinen ist es wirklich nur das i-Tüpfelchen. Eines der Hauptargumente ist die erhöhte Eigen-Körperwarnehmung, durch das Biofeedback nehmen sie ihren Körper in einer noch nie für sie dagewesenen Dimension da, logisch die Dimensionen Temperatur, Hautleitwert oder Herzratenvariabilität lassen sich vom Körper nur bedingt oder garnicht warnehmen. Aber bleibt die Warnehmung auch ohne Biofeedbackgerät, wenn man es in der wichtigen Situation nicht einsetzt. - auf eine gewisse Weise, ja nach genügend Training sind die meisten Effekte dauerhaft, das liegt an dem langfristigen Lern/ Konditionierungseffekt des Trainings.

Hauttemperatur Biofeedback im speziellen hat gute Chancen bei Herrausforderungen die sie persönlich stark emotional (negativ) berühren besonders die Gefühle Unruhe, Nervosität und Wut können sie hiermit angehen. Gefühle wie Gelassenheit und Besonnenheit haben neben der puren mentalen Komponennte, die Grundvorraussetzung. Auch eine Körperliche die sie mit dem Temperatur Biofeedbacktraining angehen können.

 

Möglichkeiten Biofeedback bei Stress

Das Bild:
© www.ingimage.com; © www.ingimage.com;  
Labunskiy K. © www.ingimage.com; Rugdal © www.ingimage.com

 

 

Nächstes level der Entspannung Meditation und Temperaturfeedback?

Meditation betrifft in erster Linie den Geist eine fokussierte Entspannung die von Ruhe aber auch von Konzentration geprägt ist, viele Meditationstechniken kopellen an den Atem an durch besonderen Fokus und Beobachtung seines Rhytmusses, auch hier kann man gezielt Biofeedback einsetzen. Die Techniken die nicht am Atem ansetzen verwenden oft eine Art Taktgeber, ein Fokus element, auf das man sich einlässt, dies kann sowohl ausserhalb des Körpers liegen wie auch innerhalb. Als erfahrener Praktizierer, kann man es mit Biofeedback kombinieren und neue Techniken entwickeln. Im allgmeien ist das Hauttemperaturtraining aber erstmal eine Konzentrationsübung die gleichzeitig die Entspannung fördert, diesen Gegensatz, wie er auch bei der Meditation vorkommt gibt es in sehr wenigen Lebensbereichen, daher ist es eine gute Vorbereitungsmöglichkeit.

Im Körper gibt es eienen allgemeinen Yusammenhang zwischen Temperatur und Entspannungszustand, unter Entspannung erwartet der Körper geringere körperliche Belastung, daher lässt er Muskeln und Gliedmasen abkühlen, um Energie zu sparen, Energie war eveolutionär sehr knapp, das einsparen bedeutete einen Vorteil. Wenn man die Temperatur im schlaf oder nach einem Sprint misst wird man den Unterschied sofort erknennen.

Wer das Ziel Entspannung hat, hat mit Biofeedback erstmal prinzipiell die richtige Idee, der weg muss nicht zwingend über die Temperatur gehen, viele wege führen zum Ziel. Biofeedbackmethoden sind so wie das Handerwärmungstraining meistens leichtverständlich und schnell erklärt und daher gut für den Heimgebrauch.

Kalte Hände und Füße gezieltes Training ?

Eine besonders effektive und häufig verwendete Trainingsmethode ist das sogenannte „Handerwärmungstraining“, eine der einfachsten Biofeedback-Methoden. Hierbei wird der eSense Temperatur-Sensor an einem Finger (Zeigefinger, Mittelfinger) angebracht oder einfach zwischen Daumen und Zeigefinger festgehalten. Beim Handerwärmungstraining lernen Sie über ein Feedback Ihrer Fingertemperatur, diese gezielt zu erhöhen und damit Ihre Durchblutung in den Händen zu steigern. Unsere eigenen Biosensoren in unseren Händen vermitteln nur
ein sehr ungenaues Gefühl und lassen nur grobe Unterscheidungen zwischen heiß, warm, kühl, kalt usw. zu. Das genaue Feedback mittels eines präzisen Temperatursensors, wie dem eSense Temperature, gibt Ihnen eine wesentlich
exaktere Auskunft über die momentane Temperatur und damit auch über die Durchblutung.

Diese Maßnahme hat auch langfristige Effekte, dem Körper wurde antraniert bestimmtes Verhalten mit dem positiven feedback zu verbinden, diese Trainingseffekte bleiben lange im Zentral Nervensystem bestehen zusätzlich gibt es die Möglichkeit von Auffrischtrainings Intervalle zwischen Trainings können sich so immer weiter auseinanderziehen, eine Garantie für den Erfolg gibt es jedoch nicht. 

Weiterlesen > Möglichkeiten mit Atemtraining
OBEN