Möglichkeiten mit Neurofeedback

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail


Klinische Anwendungen

Neurofeedback wird mittlerweile in vielen verschiedenen Bereichen angewandt und immer wieder kommen neue Anwendungsmöglichkeiten hinzu. Im therapeutischen Bereich werden Neurofeedbacksitzungen oftmals bei niedergelassenen Psychologen, Kinderärzten, Neurologen und Ergotherapeuten angeboten.

Eine Liste der Master Geräte Anwender im therapeutischen Bereich
finden Sie unter Links.

In einigen Fällen können diese Leisteungen bereits über die Krankenkasse abgerechnet werden in anderen Fällen muss Neurofeedback privat bezahlt werden. Da die Trainingserfolge auch noch Monate bis Jahre nach dem Training anhalten, lohnt sich die Investition in Neurofeedback langfristig in jeden Fall.

In manchen der im Folgenden genannten Bereiche existieren bereits vielfach erprobte Trainingsprozeduren, in anderen wird eher noch geforscht, als dass Patienten im großen Stil behandelt werden.

AD(H)S ist der bisher am besten untersuchte Anwendungsbereich von Neurofeedback, und es wurden bereits große Erfolge verzeichnet.



In folgenden Bereichen wird Neurofeedback aktuell eingesetzt:

  • Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung (ADHS)
  • Epilepsie
  • Tinnitus
  • Autismus
  • Schlaganfall
  • Suchtkrankheiten (z.B. Alkoholismus)
  • Tic-Störungen, Tourette-Syndrom
  • Angststörungen
  • Depression
  • Migräne
  • Stimmungsschwankungen
  • Schlafstörungen


Nichtklinische Anwendungen

Für den gesunden Anwender bietet Neurofeedback ebenfalls ein großes Potential an Möglichkeiten, seine kognitiven Fähigkeiten zu verbessern.
Zusammenfassend spricht man bei diesem Anwendungsbereich von Peak-Performance-Training.
Dabei sind jedoch nicht nur Spitzensportler oder Menschen angesprochen, die beruflich bedingt eine hohe geistige Leistungsfähigkeit erbringen müssen, sondern auch alle anderen Menschen vom Kindesalter bis ins Greisenalter.

Jeder kann durch Neurofeedbacktraining seine Konzentrationsfähigkeit zum Teil drastisch steigern, auch Lern- und Merkfähigkeit werden verbessert. Stress kann wirksam und langanhaltend abgebaut werden.



Anwendungsbereiche zur Verbesserung kognitiver Fähigkeiten sind unter anderem:

  • Steigerung der Entspannungsfähigkeit
  • Erhöhung der Stresstoleranz
  • Training von Aufmerksamkeit und Konzentration
  • Meditation
  • Kontrolle von Entspannungstechniken
  • Erhöhung der Aufnahmefähigkeit

Erst vor kurzem ist eine aktuelle Studie erschienen, die Neurofeedback insbesondere älteren Menschen empfiehlt um die gewohnte geistige Fitness zu erhalten. Die Ergebnisse dieser Studie sind vielversprechend.

Auch Musikern und Künstlern sei Neurofeedback ans Herz gelegt, auch hier existieren bereits viele interessante Studien über erfolgreiche Versuche.